EIS-BMS

Batteriemanagementsystem mit integrierter Impedanzspektroskopie
Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Im Rahmen eines ZIM-Projektes hat die Air Energy das Messverfahren der elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS) in ein Hochvolt-Batteriemanagementsystem integriert und erprobt. Die EIS ermöglicht eine detaillierte Analyse des Impedanzverhaltens der Batteriezellen. Aus den Impedanzwerten können Batterieparameter wie der Alterungszustand bestimmt werden. Für Anwendungen in denen es auf hohe Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit ankommt, bietet dieses System die Möglichkeit schädigende Vorgänge in den Zellen frühzeitig zu erkennen. Somit können Wartungsarbeiten oder wenn nötig der Austausch der Batterie rechtzeitig geplant werden.

Partner

TU Chemnitz

MCU2.0

Slave2.0

BMS-Struktur_ausschnitt2.0

 

ZIM