Ultraschnellladefähige Batterie

In Zeiten aufkommender Elektromobilität und stets zunehmender Anwendungen in Verbindung mit einem elektrischen Energiespeicher, werden schnellladefähige Batterien immer wichtiger. Aus diesem Grund hat die Air Energy einen Energiespeicher entwickelt, der Anwendungen abdeckt, in denen möglichst viel Energie in kürzester Zeit gespeichert und wieder abgegeben werden kann. Die Anforderungen an den Energiespeicher orientieren sich an den seit 2016 in Europa diskutieren Ultra-Schnellladesäulen für Elektrofahrzeuge. Neben der der hohen Leistungsfähigkeit sollte dieser Energiespeicher über eine hohe zyklische Lebensdauer und intrinsischer Sicherheit verfügen. Aus den gestellten Vorgaben wurde im Jahr 2018 ein Energiespeicher in Form einer Fahrzeugbatterie entwickelt, die den Anforderungen der Ultra-Schnellladetechnik entspricht und diese sogar übertrifft.

Im Frühjahr 2019 wurde die fertiggestellte Batterie auf einem Prüfstand der RWTH Aachen getestet und mit 300 kW geladen. Bei dem Ladeversuch gelang es die Batterie innerhalb von 1 ½ Minuten auf einen Ladezustand von 90 % der Nennkapazität zu laden. Die Erwärmung der Zelltemperaturen bei diesem Versuch lag bei knapp 8 K. Über den Wasserkühlkreis der Batterie kann die Verlustwärme zeitnah abgeführt werden und ermöglicht somit einen Betrieb mit zyklisch aufeinander folgenden Ultra-Schnellladungen und Hochleistungsentladungen. Einsatzbereiche dieser Batterietechnik sind neben ultra-schnellladefähigen Fahrzeugen auch Anwendung in denen bisher Supercaps zur Pufferung großer Leistungen genutzt werden.

Technische Daten

Maximale Batteriespannung:
913 V
Ladeleistung:
400 kW
Ladezeit (300 kW):
1 ½ Minuten (90 % SoC)